Mittelschulmodell mit Montessoriausrichtung

Einführung

Im Schuljahr 2006/07 wurde an der Mittelschule A. Schweitzer ein Klassenzug (C-Zug) mit Montessori- Ausrichtung eingeführt. Damals unterrichteten 4 Lehrpersonen mit Montessori-Ausbildung die SchülerInnen dieses Zuges und stellten die Weichen für diese Ausrichtung an der Schule. Ab dem Schuljahr 2009/10 wurde ein zweiter Klassenzug hinzugefügt. Mittlerweile arbeiten in den Montessori-Klassen 9 Lehrpersonen, die den Montessori-Lehrgang abgeschlossen haben. Derzeit besuchen 69 SchülerInnen die Montessori-Klassen.

 

Leitbild der Mittelschule A. Schweitzer mit Montessori-Ausrichtung in Bozen

1. Schwerpunkte in den Montessori-Klassen

  • Die Montessori-Pädagogik im Blickfeld haben
  • Fächerübergreifendes Arbeiten
  • Handlungsorientiertes Arbeiten
  • Lernen an mehreren Lernorten
  • Projektarbeit: Geplante Projekte und spontane Projekte (Bedürfnisse der Schüler wahrnehmen)

2. Die Arbeit in der Montessoriklasse

  • Schüler begleiten; auf ihre Bedürfnisse eingehen
  • Individuelle Lernwege entwickeln
  • Klare und strukturierte Arbeitsweise
  • Anschauliches Unterrichtsmaterial
  • Soziales Lernen fördern –Arbeiten in Kleingruppen, Partnerarbeit, gegenseitige Helfen und Teamarbeit fördern,
  • Regelmäßiges Arbeiten an den Freiarbeitsregeln mit den Schüler/innen.
  • Regelmäßige Sitzkreise, um die Bedürfnisse der SchülerInnen wahrzunehmen

                    und „feedback“ von den Schülern einzuholen.

3. Elternarbeit

  • Elternabende
  • Individuelle Einzelgespräche entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen
  • Sprechtage

4. Schulöffnung nach außen

  • Hospitationen (von Eltern, Lehrpersonen, Interessierte) in den Montessori-Klassen
  • Tag der offenen Tür
  • Schnuppertage für SchülerInnen